Lederkombi Herren – 3 Produkte im Vergleich

Lederkombi Herren – Das Wichtigste in Kürze!

Die Lederkombi Herren bietet Schutz

Lederkombis bieten dem Motorradfahrer Schutz bei einem Sturz und schützen gegen Kälte und Nässe.

Sparen Sie nicht beim Preis

Hochwertige Motorrad Schutzkleidung hat ihren Preis. Sie bietet dafür aber auch besten Schutz. Deshalb sollten Sie hier nicht sparen.

Achten Sie auf die Lederarten

Bei der Motorradbekleidung Leder gibt es verschiedene Arten. Informieren Sie sich vor dem Kauf erst über die Unterschiede.

Worauf ist beim Kauf einer Lederkombi Herren zu achten?

Die Lederkombi Herren ist eine Motorrad Schutzkleidung und soll Sie bei einem Sturz schützen. Auch ist sie dafür geeignet, dass Sie bei Kälte oder Regen vor der Witterung geschützt sind. Das bedeutet für Sie, dass Sie weder frieren müssen noch total durchnässt am Ziel ankommen.

Beim Kauf der Lederkombi Herren sollten Sie jedoch auf ein paar Dinge achten. Die Motorradkombi muss gut sitzen und sollte dem Wetter angepasst sein, zum Beispiel als Sommerversion. Es gibt die Motorradbekleidung Leder als Zweiteiler oder Einteiler und in unterschiedlichen Preisklassen. Sehr beliebt ist die Alpinestars Lederkombi, die Held Lederkombi und die KTM Lederkombi, es gibt aber auch viele andere Marken als Lederkombi Herren.

Gute Passform ist bei der Lederkombi Herren wichtig

Da die Größen und die Passform der Lederkombis unterschiedlich ausfallen können, ist es ratsam diese vor dem Kauf zu probieren oder diese zurückschicken zu können, falls die Lederkombi Herren nicht passt. Vor der Anprobe der Lederkombi Herren ziehen Sie die Unterkleidung an, die Sie eigentlich tragen würden. Bedenken Sie auch, dass Sie im Winter unter der Motorrad Schutzkleidung etwas dickere Kleidung tragen. Das bedeutet für Sie, Sie müssen die Motorradkleidung Leder eventuell eine Nummer größer kaufen. Am Ende sollte die Lederkombi Herren trotz Ihrer normalen Kleidung gut sitzen und Sie nicht einengen.

Jedoch darf die Motorradkleidung Leder auch nicht zu weit sein, weil die Protektoren bei einem Sturz dann keine schützende Wirkung mehr hätten. Sollten Sie trotz intensiver Suche keine passende Motorrad Schutzkleidung finden, besteht die Möglichkeit diese nach Maß anfertigen zu lassen. Das erhöht den Preis der Lederkombi Herren allerdings enorm.

Sparen Sie nicht beim Preis

Die Lederkombi Herren dient Ihrem Schutz und muss deshalb auch hochwertig sein. Sehr günstige Modelle sind oft von minderwertiger Qualität. Bei einem Sturz zerreisen diese Lederkombis meist und Sie tragen Wunden davon. Auch sind diese oftmals sehr dünn und bieten kaum Schutz gegen Kälte, auch die Nässe wird meist nicht richtig abgehalten.

Für gute und hochwertige Motorrad Schutzkleidung müssen Sie mit einem höheren Preis rechnen. In der Regel beginnt es bei 300 Euro und kann bis hin zu Tausenden von Euros gehen. Betreiben Sie keinen Motorradsport in diesem Sinne, müssen Sie natürlich kein Vermögen für die Lederkombi Herren investieren. Unter 300 Euro sollten Sie allerdings auch nicht bleiben.

Es kann sich lohnen den Schlussverkauf zu nutzen. Wenn der Kollektionswechsel stattfindet, können Sie bei namhaften Marken richtige Schnäppchen ergattern und hochwertige Lederkombis für wenig Geld bekommen.

Achten Sie auf das Material der Lederkombis

Motorrad Schutzkleidung kann aus verschiedenen Materialien hergestellt sein, welche ihre Vor- und Nachteile haben. Sie haben beim Kauf der Motorrad Schutzkleidung somit die Wahl zwischen Leder, Textil oder einem Leder-Textil-Gemisch. Die Lederkombi Herren wird jedoch sehr gerne gekauft, da sie meist eine bessere Qualität aufweist.

Es gibt aber bei der Motorradkleidung Leder auch Unterschiede. So sollte die Lederstärke nicht zu dünn sein. Auch gibt es Modelle aus kühlem Leder und wasserabweisendes Leder. Wo hier die Unterschiede liegen, erfahren Sie weiter unten im Text.

VorteileNachteile
 Die Lederkombi Herren schützt bei einem SturzDie Preise für gute Lederkombis sind hoch
Motorradkleidung Leder hält jeder Witterung standSitzt die Motorradkombi nicht richtig, bietet sie nur wenig Schutz
Eine hochwertige Motorrad Schutzkleidung hält über viele JahreSie benötigen für Sommer und Winter verschiedene Lederkombis
Lederkombi Herren
Abbildung 1 – Lederkombi Herren

Namhafte Marken bieten hochwertige Lederkombis

Der Kauf einer günstigen Lederkombi Herren mag verlockend klingen. Gerade, wenn Sie sich das Motorrad erst neu gekauft haben und eine komplette Ausstattung benötigen, belastet das Ihr Budget. Doch sein Sie versichert, bei der Motorradbekleidung Leder am Preis zu sparen, macht keinen Sinn.

Es gibt viele namhafte Markenhersteller, die gute und hochwertige Motorrad Schutzkleidung herstellen. Diese wird, wenn Sie keinen Unfall haben, viele Jahre halten und somit ist der Preis schon gerechtfertigt. Zudem bieten Ihnen diese Modelle wesentlich mehr Schutz. Beliebt bei den Käufern ist die Alpinestars Lederkombi, die Held Lederkombi und die KTM Lederkombi. Doch gibt es noch viele weitere Marken und Modelle, die nicht zu verachten sind.

Die Alpinestars Lederkombi als teures Einsteigermodell

Wenn Sie sich für die Alpinestars Lederkombi entscheiden, haben Sie die Wahl zwischen einem Einteiler und einem Zweiteiler. Die Alpinestars Lederkombi besticht durch ihr sportliches Design und die hochwertige Qualität. Haben Sie etwas mehr Geld zur Verfügung, können Sie die Alpinestars Lederkombi auch mit verschiedenen Schutzprotektoren kaufen, die Ihnen zusätzlichen Schutz bieten. Leider ist die Alpinestars Lederkombi nicht kostengünstig. Das günstigste Modell der Alpinestars Lederkombi liegt bei etwa 400 Euro.

Die Held Lederkombi – beliebt im Motorsport

Interessieren Sie sich für die Held Lederkombi können Sie hochwertige Qualität zu einem relativ hohen Preis erhalten. Die Held Lederkombi erfreut sich auch im Motorsport großer Beliebtheit und bietet dem Fahrer einen sehr guten Schutz. Sie haben die Wahl zwischen einem Einteiler oder einem Zweiteiler in unterschiedlichen Farben oder Musterungen. Für die Held Lederkombi müssen Sie jedoch auch tief in die Tasche greifen. Das günstigste Modell der Held Lederkombi liegt bei etwa 700 Euro.

Die KTM Lederkombi ist bei jungen Leuten beliebt

Wenn Sie sich für Motorsport interessieren, dürfte Ihnen KTM ebenfalls ein Begriff sein. Gerade die KTM Lederkombi wird gerne von jungen Motorradfahrern gekauft. Die Qualität ist hochwertig und die KTM Lederkombi bietet bei einem Sturz ausreichend Schutz. Sie haben auch hier die Wahl zwischen einem Einteiler und einem Zweiteiler. Was die KTM Lederkombi auch sehr attraktiv macht, ist der geringe Einstiegspreis von etwa 300 Euro.

Verlgeichen Sie die Marken

Sie sollten sich nicht gleich für eine Lederkombi Herren entscheiden, sondern erst in aller Ruhe vergleichen. Lesen Sie Testberichte über Motorrad Schutzkleidung. Machen Sie sich die Arbeit auch verschiedene Modelle, wie die Alpinestars Lederkombi, die Held Lederkombi oder die KTM Lederkombi zu probieren. So vermeiden Sie Fehlkäufe und schlecht sitzende Motorrad Schutzkleidung. Erstellen Sie sich auch ein Budget, das allerdings auf keinen Fall unter 300 Euro liegen sollte. Wenn es noch nicht so eilig sein sollte, kaufen Sie die Lederkombi Herren im Sale und ergattern Sie hochwertige Motorradbekleidung Leder zu reduzierten Preisen. Denken Sie auch gleich daran, Handschuhe und sonstiges Zubehör zu kaufen, da Sie hier ebenfalls Geld sparen können. Gerade Handschuhe verschleißen doch etwas schneller, als der Rest der Ausstattung.

Info

Welche Marke Sie bevorzugen, müssen Sie selbst herausfinden. Bleiben Sie jedoch bei namhaften Marken, wie Alpinestars, Held oder KTM, um nur einige zu nennen. Diese weisen eine sehr gute Qualität auf.

Motorradkombi
Abbildung 2 – Motorradkombi

Planen Sie den Einkauf der Lederkombi Herren richtig

Haben Sie sich bereits ein Bild über die verschiedenen Marken, wie Alpinestars Lederkombi, Held Lederkombi oder KTM Lederkombi gemacht, geht es an den Einkauf. Wenn Sie bereits eine gut sitzende Motorradkombi der gewünschten Marke haben, dürfte die Auswahl der Größe kein Problem sein. Sonst heißt es für Sie anprobieren. Lederkombis für den Winter probieren Sie idealerweise mit dicker Kleidung an, Sommerversionen mit dünner Kleidung. So merken Sie gleich, ob die Größe passt und die Lederkombi Herren gut sitzt.

Kaufen Sie lieber online ein, suchen Sie nach einer Maßtabelle, die gute Händler gerne zur Verfügung stellen. Nehmen Sie das Maß am Besten im angezogenen Zustand. Würden Sie Ihre Maße ohne Kleidung nehmen, könnten Sie das Problem haben, dass die Lederkombis mit Kleidung dann doch zu eng sind.
Sollten Sie bezüglich der Größe für die Lederkombi Herren unschlüssig sein, könnten Sie zwei verschiedene Größen bestellen und die nicht passende wieder zurückschicken. Das bedeutet für Sie zwar einen Mehraufwand, dafür können Sie die Lederkombi Herren aber zu Hause in aller Ruhe anprobieren.

Lassen Sie sich beraten

Wenn Sie bisher noch keine Lederkombi Herren besessen haben, kann es nicht schaden sich auch im Laden beraten zu lassen. Das Internet bietet zwar viele Informationen, doch wenn es um die Passgenauigkeit geht, ist der Fachmann gefragt. Auch Messen können hier eine gute Anlaufstelle für Sie sein.

Denken Sie beim Kauf daran, dass Sie eine Investition für längere Zeit machen. Die Lederkombi Herren wird in der Regel nicht ständig ausgetauscht, sondern soll mehrere Jahre halten. Auch wenn Sie nur nach einer Sommerversion bei den Lederkombis suchen, so kann es auch in dieser Jahreszeit manchmal kühl sein. Deshalb kann es nicht schaden, auch eine etwas dickere Lederkombi Herren zu kaufen.

Die Lederstärke beachten

Die Motorradbekleidung Leder sollte mindestens eine Dicke von 1,5 Millimeter haben. Dicker sollten die Lederkombis nicht sein, da sie sonst die Bewegungsfreiheit einschränken. Eine dünnere Motorradkombi würde den Aufprall bei einem Sturz jedoch nicht ausreichend dämpfen.

Kühles Leder ist super

Wählen Sie die Motorradkombi aus kühlem Leder. Diese ist aus gegerbtem Leder hergestellt und hat den Vorteil, dass Sie in der Motorradkleidung Leder nicht schwitzen. Auch bleicht dieses Leder nicht aus, weil es nicht lichtempfindlich ist. Somit sehen diese Lederkombis auch nach Jahren noch schön aus.

Wasserabweisendes Leder ist ideal

Damit Sie auch bei Regen fahren können, sollte die Motorrad Schutzkleidung aus wasserabweisendem Leder bestehen. Sie bleiben in der Kleidung angenehm trocken, haben aber einen kleinen Nachteil. Die Oberfläche der Motorradkombi saugt sich trotzdem mit Wasser voll. Das bedeutet für Sie, dass die Motorrad Schutzkleidung etwas schwerer wird.

Beachten Sie

Die Lederstärke sollte bei der Lederkombi Herren nicht zu dünn, aber auch nicht zu dick sein. Zwischen 1,4 und 1,5 Millimeter ist ideal, um einen Sturz ausreichend zu dämpfen.

Video: Tipps zum Kombi Kauf / Riesen Überraschung / Biker Guide

Die verschiedenen Produktarten

Es gibt viele verschiedene Arten von Lederkombis. Deshalb sollten Sie sich auch Gedanken darüber machen, welche Lederkombi Herren Sie am Ende wirklich wollen. Auch wenn ein Einteiler sportlicher aussehen mag, so hat er auch seine Nachteile gegenüber dem Zweiteiler. Probieren Sie doch einfach beide Varianten aus und entscheiden Sie auch anhand dessen, wie bequem sie sich tragen lassen.

Der Einteiler ist Geschmackssache

Sie müssen sich vor dem Kauf der Motorrad Schutzkleidung entscheiden, ob Sie einen Einteiler oder einen Zweiteiler möchten. Im Motorsport sind die Einteiler sehr beliebt doch im privaten Bereich findet der Einteiler nicht sehr viel Anklang.

Bedenken Sie, dass Sie bei einem Einteiler einen Overall tragen. Machen Sie einen Ausflug und möchten Sie am Zielort noch in den Biergarten gehen, dann haben Sie nur zwei Möglichkeiten. Sie können den Einteiler komplett ausziehen und herumtragen oder Sie ziehen nur das Oberteil herunter. Dieses baumelt dann aber hinter Ihnen her, was auch störend sein kann, zumal die Lederkombi Herren auch ein gewisses Gewicht hat.
Ein weiterer Nachteil ist die Tatsache, dass Sie sich einen komplett neuen Einteiler kaufen müssen, falls an der Motorradkombi ein Schaden entstehen sollte. Auch sind die Preise für Einteiler meist etwas höher.

Im Winter oder bei kühlen Temperaturen bieten Einteiler aber sehr guten Schutz. Da der Einteiler durchgängig verschlossen ist, bleibt die Wärme im Overall und Sie müssen nicht frieren.
Den Einteiler gibt es auch als leichte Sommerversion, welche ein geringeres Gewicht hat und luftdurchlässiger ist.

Der Zweiteiler ist eine beliebte Motorradkombi

Den Zweiteiler unter den Lederkombis können Sie als Alpinestars Lederombi, Held Lederkombi, KTM Lederkombi oder auch von vielen anderen Herstellern kaufen. Der Vorteil bei dieser Motorradbekleidung Leder liegt hier klar auf der Hand – sie besteht aus Jacke und Hose. Für Sie bedeutet das, dass Sie den Zweiteiler auch aus unterschiedlichen Marken zusammenstellen können. So tragen Sie beispielsweise eine Hose von KTM und eine Jacke von Held. Auch ist es möglich, eine dicke Winterhose zu tragen und als Jacke eine leichte Sommerversion. Der Zweiteiler ist somit sehr beliebt und kann ganz nach Lust und Laune kombiniert werden.

Machen Sie einen Ausflug, können Sie am Ziel die Jacke ausziehen und müssen nicht die komplette Lederkombi Herren wie beim Einteiler herumtragen. Sollte die Hose einen Schaden haben, müssen Sie nur eine neue Hose kaufen und nicht eine komplette neue Lederkombi Herren. Das spart Ihnen natürlich auch Geld, wenn Sie Motorrad Schutzkleidung kaufen.
Doch leider hat der Zweiteiler auch einen kleinen Nachteil – es könnte zugig werden. Gerade wenn es sehr kalt ist und die Jacke vielleicht ein wenig zu groß ist, kann der Wind am Bund durch die Jacke dringen. Manche Modelle verfügen über einen inneren Bund, der fest am Körper anliegt, damit die Wärme in der Jacke bleibt. Es ist empfehlenswert beim Kauf darauf zu achten.

Protektoren bieten Schutz

Ein Protektor ist in die Lederkombi Herren eingenäht und schützt diverse Körperstellen bei einem Sturz. Gerade an Ellbogen, Knien und dem Rücken haben sich Protektoren als sehr nützlich erweisen, weil dadurch auch Brüche verhindert werden können.
Besonders eine sehr günstige Motorrad Schutzkleidung hat oftmals keine Protektoren oder nur sehr dünne, die keinen Schutz bieten. Hochwertige Marken wie Alpinestars, Held oder KTM dagegen werden mit guten Protektoren versehen, die auch wirklich schützen.

Wenn Sie etwas mehr Geld investieren können, wählen Sie eine Motorradkleidung Leder, die über einen guten Rückenprotektor verfügt. Gerade dieser muss geschützt sein, damit ein Unfall nicht im Rollstuhl endet.

  • Die Motorrad Schutzkleidung muss gut sitzen
  • Einteiler oder Zweiteiler ist reine Geschmackssache
  • Auf Dauer sind Zweiteiler günstiger in der Anschaffung
Lederkombi
Abbildung 3 – Lederkombi

Die richtige Pflege der Lederkombi Herren verlängert die Lebensdauer

Nicht nur Ihr Motorrad benötigt Pflege, auch die Lederkombi Herren muss gereinigt und gepflegt werden, damit sie lange hält. Leider neigt Leder witterungsbedingt dazu, spröde zu werden. Es zeichnen sich dann kleine Risse ab, die schnell groß werden können. Für Sie würde das die Neuanschaffung einer neuen Motorradkleidung Leder bedeuten. Mit der richtigen Pflege sparen Sie hier jedoch Geld.

Regelmäßige Reinigung ist wichtig

Während der Fahrt verschmutzt die Lederkombi Herren sehr schnell. Reinigen Sie sie deshalb nach jedem Ausflug mit einem feuchten Tuch. Sollten sich hartnäckige Flecken darauf befinden, wie beispielsweise Insekten, weichen Sie diese vor dem Abwischen mit Wasser und etwas Kernseife ein. Ein weicher Schwamm hilft Ihnen dann dabei die Flecken zu entfernen.
Manche Lederarten lassen sich auch in der Waschmaschine reinigen. Ob das bei Ihrer Motorradkombi möglich ist, können Sie auf dem Reinigungsetikett der Lederkombi Herren ersehen. Sollte es nicht möglich sein, ist es ratsam das auch nicht zu machen, denn dann könnte das Leder Schaden nehmen.

Lederpflege ist für die Lederkombi Herren wichtig

Besorgen Sie sich Lederpflege und fetten Sie die Motorradkleidung Leder von Zeit zu Zeit ein. Die Lederpflege sorgt dafür, dass das Leder geschmeidig bleibt und keine Risse bekommt. Verwenden Sie das Mittel aber sparsam, denn Leder muss auch atmen können. Beachten Sie das nicht, verstopfen die Poren des Leders und es bilden sich unschöne Flecken auf der Motorradkombi.

Hydrophobiertes Leder wurde durch Gerbung wasserabweisend gemacht. Für diese Variante der Motorrad Schutzkleidung verwenden Sie nur spezielle Reinigungs- und Pflegemittel, die dafür geeignet sind. Das Gleiche gilt für Velours- und Nubukleder. In jedem gut sortierten Motorradbekleidungsfachhandel erhalten Sie auch die richtigen Reinigungsmittel.

  • Nicht jedes Leder darf in die Waschmaschine
  • Nach dem Tragen reinigen Sie die Lederkombi Herren mit einem feuchten Tuch
  • Achten Sie auf die Art des Leders und verwenden Sie nur dafür geeignete Reinigungs- und Pflegemittel
  • Gehen Sie mit Lederpflege sparsam um

Fazit

Eine Lederkombi Herren ist eine sehr gute Investition, wenn Sie nach neuer Motorrad Schutzkleidung suchen. Sie haben eine große Auswahl guter Marken zu zum Teil sogar günstigen Preisen. Haben Sie die Möglichkeit, investieren Sie lieber etwas mehr Geld. Dafür haben Sie dann auch viele Jahre eine hochwertige Motorradkleidung Leder. Schauen Sie sich doch gleich um und finden Sie die zu Ihnen passende Lederkombi Herren für die neue Motorradsaison.

Dainese T. Avro Div. Lederkombi, Schwarz/Anthrazite, 52
von Dainese
  • Miteingespritzte Schulter mit Aluminiumeinsatz
  • Verbundprotektoren zertifiziert nach EN 1621.1/97
  • 3d-Bubble-Futter mit Zwischenraum
  • Dehnbare Stoffeinsätze
  • Aerodynamischer Buckel
Motorrad Lederkombi 4LIMIT Sports LAGUNA SECA Motorradkombi Zweiteiler schwarz
von 4LIMIT Sports
+ original 4LIMIT Sports Produkt + gefertigt aus hochwertigem Vollrindleder (premium hide, kein Spaltleder), partiell gedoppelt bis zu einer Stärke von 2,6 mm + Exzellente Verarbeitung, doppelt gesteppte Sicherheitsnähte + Schultern, Ellenbogen und Knie Panzer + 3-Schicht Schutzeinlage im Rückenbereich und Hüftverstärkung - alles herausnehmbar + incl. abnehmbare Knieschleifer + Schock-ab...